Über uns

Wie wir wurden…

Am 13. Januar 1976 gründeten zehn Bürger der Gemeinde Klecken, einem kleinen Dorf südlich der Millionenstadt Hamburg, in dem sich immer mehr ehemalige Städter ansiedelten, einen Tennisclub. Sie nannten ihn „Tennis-Club Kleckerwald“, denn sie hatten für die neue Sportanlage einen idyllischen Flecken Erde vorgesehen, direkt im Kleckerwald gelegen, einem der größten geschlossenen Waldgebiete Norddeutschlands.

Alles schien perfekt vorbereitet, aber dann fand sich doch eine Behörde, die den Standort nicht genehmigte. Der TCK – wie sich der Tennis-Club Kleckerwald kurz bezeichnet – war für mehr als zwei Jahre ein Club mit inzwischen rund 200 Mitgliedern, die zwar die Aufnahmegebühr und ihren Beitrag treu zahlten, aber nicht Tennis spielen konnten.

…wer wir sind:

Heute ist der Tennis-Club Kleckerwald ein familiärer Club mit vier gepflegten Sandplätzen und einer clubeigenen Halle mit zwei Plätzen. Die Jahresbeiträge sind vergleichsweise niedrig. Eine Aufnahmegebühr wird nicht mehr erhoben.

Wir sind eingebunden in die Ortschaft Klecken und damit ein Sportclub der Gemeinde Rosengarten.

Der TCK ist ein dörflicher Verein mit kameradschaftlicher Atmosphäre. Ganz besonderer Wert wird auf die Jugendarbeit gelegt. In enger Zusammenarbeit mit der Grundschule Klecken beginnt die Jugendarbeit beim Schultennis der Kinder in den 1. und 2. Klassen und führt über eine Tennis AG in unser Jugendtraining, das ausschließlich von lizenzierten Trainerinnen und Trainern geleitet wird. Die regelmäßigen Erfolge unserer Nachwuchsspieler bei Kreis- und Bezirksmeisterschaften sind sichtbare Früchte dieser Jugendarbeit.

Tennisclub TC-Kleckerwald e.V. | Tennis spielen in Klecken

2-Platz-Tennishalle | 4 Aussenplätze | Gastronomie | Tennis-Trainer